Geotextilien

Geotextilien

Geotextilien

Basis für die perfekte Landschaft

Vom Trennvlies bis zum Filter- und Bändchengewebe: Debrunner Acifer führt ein vielfältiges Angebot an Geotextilien für Ihren täglichen Bedarf als Bauprofi. In Kombination mit dem kompetenten Fachteam sind wir Ihr Fachhändler im Tief-, Hoch- und Gartenbau.

Anfangs der 1970er Jahre hatten Bauherren in der Schweiz die ersten erfolgreichen Versuche unternommen, Strassen auf Böden mit schlechter Tragfähigkeit und hohem Wassergehalt mit Geotextilien zu stabilisieren. Die Strassenbauer legten textile Vliese auf den Untergrund und deckten diese anschliessend mit Schüttmaterial zu – das hat funktioniert. Die Lebensdauer und die Belastbarkeit der Strassen wurde dank der Verwendung von Geotextilien bedeutend erhöht.

Geotextilien Filtergewebe
Filtergewebe werden oft beim Bau von Entwässerungsgräben verwendet – hier ein Beispiel eines Sportplatzes (Bild: Schoellkopf AG).

Vom Verkehrswegebau bis zu Parkanlagen

In den vergangenen Jahrzehnten haben sich die Verwendungszwecke von Geotextilien in hohem Tempo weiterentwickelt. Heute werden die Geotextilien nicht mehr nur für die Stabilisierung im Verkehrswege- und im Bahnbau eingesetzt, sondern auch im Erd- und Wasserbau, wo sie beispielsweise dazu dienen, Dämme und Deponien zu sichern oder Bodenerosionen sowie Hangrutschungen an Böschungen, Gewässerufern und Gräben zu verhindern.

Die intensivste Nutzung von Geotextilien ist heute im Tief- und Hochbau sowie im Gartenbau anzutreffen. Insbesondere im Gartenbau gehören Gewebe, Vliesstoffe sowie Verbundstoffe zu wichtigen Alltagsprodukten – beim Bau kleiner Gärten von Einfamilienhäusern über Spiel- und Sportplätze bis hin zu komplexen Parkanlagen. Denn neben der Funktion als Erosionsschutz und der Bewehrung von Geländen eignen sich Geotextilien auch hervorragend zum Trennen, Filtern und Entwässern unterschiedlicher Bodenschichten sowie zum Schützen von Abdichtungen.

Sortiment von Debrunner Acifer – stabil und durchlässig zugleich

Geotextilien haben aber noch weitere Funktionen zu bieten. So verwenden Gartenbauer beispielsweise Trennvliese dazu, das Wachstum von

Geotextilien Filtergewebe
Filtergewebe kommen überall da zum Einsatz, wo man sicherstellen will, dass es zu keinen Verstopfungen kommt, wie ein Beispiel eines Fussballplatzes in Luzern zeigt (Bild: Schoellkopf AG).

Unkraut in den Böden wirksam einzudämmen, Wasser, Sauerstoff und Nährstoffe jedoch trotzdem durchzulassen. Diese Geotextilien müssen deshalb wasserdurchlässig und gleichzeitig resistent gegen Verrottung, Feuchtigkeit, Schimmel und auch Ungeziefer sein.

Als kompetenter Anbieter von Geotextilien führt Debrunner Acifer ein vielfältiges Sortiment an Geotextilien, die Sie für Ihren täglichen Bedarf als Tief-, Hoch- und Gartenbauer benötigen. Über unsere Partner bieten wir Ihnen von Trenn- und Schutzvliesen bis zum Filter- und Bändchengewebe eine grosse Produkteauswahl. Ausserdem stehen Ihnen unsere Spezialisten für professionelle Beratungen rund um unser Angebot an Geotextilien zur Verfügung.

Trennvliese für die Trennung von Untergründen und Schüttungen

Die Funktion Trennen gehört zu den Hauptaufgaben von Geokunststoffen. Mit unserem Angebot an Trennvliesen stellen wir Ihnen die idealen Mittel zur Verfügung, um die Vermischung unterschiedlicher Bodenschichten und das Aufsteigen von Feinanteilen mittels Trennschicht zu verhindern. Ebenfalls eignen sich Geokunststoffe in Form von Schutz-

Geotextilien Bändchengewebe
Bändchengewebe eignen sich hervorragend als Trenn- und Bewehrungslage für temporären Baupisten – hier ein Beispiel aus Allschwil im Kanton Baselland (Bild: Schoellkopf AG).

vliesen dazu, um in Steingärten das Unkraut wirkungsvoll zu blockieren oder um Abdichtungsfolien eines Teichs zu schützen. Wir bieten Ihnen Vliese aus Geokunststoff, die sich einfach zuschneiden und verlegen lassen und sich hervorragend zum Trennen von Untergrund und Schüttung bei Wegen, Parkflächen, Sandkästen, Sport- und Reitplätzen eignen. Leichtere Vliesstoffe können zudem auch zum Trennen und Filtern bei Sickerleitungen und kleinen Flächenfiltern eingesetzt werden.

Filtergewebe für Stabilität ohne Nutzungseinschränkung

In der Schweiz werden Filtergewebe seit Jahrzenten erfolgreich eingesetzt. Unser Sortiment besteht aus einer breiten Palette an Filtergeweben, die Ihnen die druckfreie, zuverlässige und dauerhafte Entwässerung garantiert – auch dort, wo Vliesstoffe an ihre Grenzen stossen und zu massiven Nutzungseinschränkungen sowie zu Stabilitätsproblemen führen könnten. Dank unterschiedlicher Stärken und verschiedener Öffnungsweiten haben wir für jeden Einsatz das richtige Produkt.

Die Filtergewebe aus unserem Sortiment eignen sich für anspruchsvolle Filteraufgaben sowie zum Trennen und Bewehren von Bodenschichten. Sie werden beispielsweise beim Bau von Sport- und Reit-

Geotextilien Trennvliese Filtervliese
Geotexilien wie Trenn- und Filtervliese dienen als dauerhafte Filterschutzlage.

plätzen, im Tunnel-, Wasser- und Deponiebau, als Entlastungsfilter hinter Steinkorb- und Blocksatzmauern sowie bei Sickergräben im Strassen- und Bahnbau eingesetzt.

Bändchengewebe für schlecht tragfähigen Untergrund und Baupisten

Als ideale Ergänzung zu unserer Auswahl an Filtergeweben finden Sie bei uns Bändchengewebe im Sortiment. Bändchengewebe werden – wie auch unsere Trennvliese – zum Trennen von Bodenschichten eingesetzt. Zusätzlich eignen sich die Produkte aus Polypropylen auch als Trennund Verstärkungslage bei schlecht tragfähigem Untergrund. Sie verstärken den Aufbau und reduzieren die Menge an benötigtem Schüttmaterial bei gleicher Tragfähigkeit.

Dank der höheren Zugfestigkeit im Vergleich zu Vliesstoffen eignen sich Bändchengewebe auch als Verstärkungslage unter Fundationsschichten – beispielsweise im temporären und permanenten Strassen-, Wege-, Plätze-, Pisten- und Wasserbau, bei Sportplätzen und beim Ramm- sowie Bohrplanum.

Zudem wird durch Bändchengewebe das Hochwachsen von Unkräutern bei Steingärten erschwert. Das Material ist preiswert, leistungsstark und lässt sich bei temporären Einsätzen einfach und sauber rückbauen.

Geotextilien Gewebe

Unterteilung von Geotextilien

Gewebe
Gewebeartige Geotextilien bestehen aus sich regelmässig und meist rechtwinklig kreuzenden Fäden, Fasern, Filamenten oder Bändchen. Sie zeichnen sich durch hohe Zugfestigkeiten bei geringer Dehnung aus und eignen sich je nach Konstruktion zum druckfreien Ableiten von Wasser.

Geotextilien Vliesstoffe

Vliesstoffe
Vliesstoffe sind Geotextilien, die durch Vernadelung (thermische oder adhäsive Verfestigung) flächenhaft aufeinandergelegter Fasern hergestellt werden. Vliesstoffe haben im Vergleich zu Geweben meist geringere Zugfestigkeiten bei höheren Dehnungen. Sie werden vorwiegend zum Trennen, Filtern und Schützen verwendet.

Geotextilien Verbundstoffe

Verbundstoffe
Bei Verbundstoffen handelt es sich um ein Flächengebilde, das aus verschiedenen geokunststoffartigen Komponenten aufgebaut wird. Verbundstoffe eignen sich in erster Linie zum Drainieren (Wasserableiten in der Ebene).

Geotextilien im E-Shop

Profitieren auch Sie von unserem vielfältigen und hochwertigen Angebot an Geotextilien für den Bauprofi. Besuchen Sie noch heute unseren E-Shop und lassen Sie sich von unseren kompetenten Experten beraten. Gerne präsentieren wir Ihnen unsere Produkte und erläutern Ihnen die verschiedenen Vorzüge. Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns – wir freuen uns auf Sie.