Sanierung und Optimierung der bestehenden Heizungsanlage

Standardheizkessel

Noch immer zählt die Ölheizung zu den meistverwendeten Heizmethoden. Dass sich Öl und nachhaltige Energienutzung nicht ausschliessen, zeigt sich an folgender Anlagesanierung.

Eine bestehende alte Ölheizung musste aufgrund der hohen (NOX) Stickoxidwerte (Grenzwert 120mg/m3) ersetzt werden. Debrunner Acifer AG konnte in Zusammenarbeit mit dem Installateur eine Heizanlage berechnen und sanieren.

Das folgende Beispiel zeigt, wie viel Sie beim Austausch des Heizkessels sparen können:

  • Vergleich Standardheizkessel mit einem neuen Brennwertkessel
  • Abgasreduktion und Kostenersparnis mit neuer Ölheizung
Eckdaten zur alten Heizanlage:
Einbaujahr: 1989
Offenbetriebene Heizungsanlage
Heizleistung: Max 30 kW
Ölverbrauch: ca. 3200 Liter
Abgastemperatur: ca. 160 C°

Ölheizkessel MHG AlphaStar mit integrierter Pumpengruppe

Was wurde ersetzt?
Neuer Ölheizkessel MHG AlphaStar mit integrierter Pumpengruppe für den Heizkreis und Boilerladung
Einbaujahr: 2015
Heizkreis wurde mit einem Expansionsgefäss geschlossen
Neutralisationsbox für Kondenswasser
Neuer Register-Standboiler 300 Liter

Eckdaten zur neuen Heizanlage:
Einbaujahr: 2015
Heizleistung: Max 23 kW
Ölverbrauch: ca. 2600 Liter
Abgastemperatur: ca. 45 C°

Vorteile der neuen Heizanlage:
Leicht zugänglich für Service / Kontrolle etc.
Niedriger Abgasausstoss
Kostenersparnis von ca. 21% - 25%
Verringerung des Ölverbrauchs um ca. 600 Liter pro Jahr