Leitplanken

Strassenausstattungen Leitplanken Fahrzeugrückhaltesysteme

Strassenausstattungen mit System

Mobilität ist ein Bedürfnis unserer Gesellschaft. Jeder Schweizer, jede Schweizerin legt pro Tag durchschnittlich 38 km Wegstrecke zurück, Kleinkinder und Greise eingerechnet. Davon fallen rund die Hälfte oder beinahe 20 km allein auf die Freizeit. Dass die Bevölkerungszahl als Folge der Migrationsbewegung und der Altersstruktur stark zunimmt, ist bekannt. Das Resultat sind steigende Verkehrsfrequenzen auf unserem Strassennetz.

Trotz der immer stärkeren Belastung der Strasseninfrastrukturen nehmen die schweren Verkehrsunfälle und die Anzahl Verkehrstoter seit Jahren kontinuierlich ab. Das ist nur deshalb möglich, weil viel in die Sicherheit von Strassen und Fahrzeugen investiert wird. Die Strassenausstattungen dienen der Sicherheit auf Strassen. Dazu gehören die sogenannten Fahrzeugrückhaltesysteme, besser bekannt unter den Begriffen Leitplanken oder Leitschranken.

Strassenausstattungen Leitplanken Fahrzeugrückhaltesysteme

Leitplanken kommen vorwiegend auf den Autobahnen und den Hauptverkehrsstrassen zum Einsatz, während auf dem übrigen Strassennetz die Strassenränder mit Leiteinrichtungen, bestehend aus Leitpfosten und Reflektoren, markiert werden. In der kalten Jahreszeit werden die Strassen und Plätze mit Winterausrüstungen wie Schneestangen, Streugutbehältern und Streuwagen wintertauglich gemacht. Alle der Strassensicherheit dienenden Systeme unterstehen strengen Normen, die kompromisslos einzuhalten sind.

Debrunner Acifer liefert Systemkomponenten zu allen in der Schweiz zugelassenen Systemen, sowohl für den Neubau wie auch für Reparaturen und Unterhalt. Kunden sind die Unterhaltsdienste der verschiedenen Strassen, Parkhäuser und Parkplätze von Bund, Kantonen, Gemeinden und Immobilienverwaltungen sowie Montagefirmen, Schlossereien und Bauunternehmen, welche solche Systeme montieren.

Distributions- und Fachkompetenz

Debrunner Acifer stellt mit ihrer regionalen Organisation eine zeitnahe Versorgung aller Regionen sicher. Darüber hinaus gewährleisten wir aber auch eine exklusive Fachunterstützung. Oft wird in Systemen ausgeschrieben. Kalkuliert und eingekauft werden aber Bauteile und Komponenten. Wir unterstützen Sie bei der Wahl der richtigen Komponenten zu den ausgeschriebenen Systemen. Rufen Sie uns an. Wir sind gerne für Sie da.

Neuer Finanzausgleich NFA

Mit der Einführung des NFA am 1. Januar 2008 wurden die Aufgaben zwischen Bund, Kantonen und Gemeinden entflechtet. Damit sollen der Föderalismus gestärkt und die Effizienz gesteigert werden. In diesem Zusammenhang gingen die Nationalstrassen von den Kantonen an den Bund über. Damit verbunden ist eine weitgehende Standardisierung der Strassenausstattungen auf der Basis schweizerischer und europäischer Normen. Diese Standards erlauben eine effiziente Versorgung aller Regionen mit Systemkomponenten, wie Leitplanken, Leitpfosten, Schneestangen oder auch Reflektoren.