Sonderteile

Kundenspezifische Teilfertigungen und individuelle Wünsche.

Wir entwickeln zusammen mit unseren Kunden im Bereich Sonderteile-Beschaffung innovative und kostengünstige Lösungen.

Warmumformteile

Dieses Herstellungsverfahren wird angewendet bei Werkstoffen mit hohem Verformungswiderstand, bei grossen Stauchverhältnissen und bei grösseren Abmessungen. Für die Warmumformung eignen sich alle gängigen Werkstoffe wie unlegierte Einsatz- und Vergütungsstähle, rost- und säurebeständige, warmfeste und kaltzähe Stähle.

Kaltumformteile

Befestigungselemente und Sonderteile werden heute überwiegend durch spanlose Kaltumformung hergestellt. Dieses Herstellungsverfahren wird angewendet bei grösserer Massgenauigkeit, bei höherer Festigkeit durch Kaltverfestigung und bei höherer Oberflächengüte.

Für die Kaltumformung eignen sich alle gängigen Werkstoffe wie unlegierte Einsatz- und Vergütungsstähle, rost- und säurebeständige, warmfeste und kaltzähe Stähle sowie alle NE-Metalle einschliesslich ihrer Legierungen.

Stanz- und Biegeteile

Befestigungselemente wie Unterlagscheiben, Sicherungselemente und viele andere Teile entstehen durch Stanz- und Biegetechnik. Drahtbiegeteile mit oder ohne Gewinde, Stanzbiegeteile und Stanzteile werden aus Draht und Band aus allen gängigen unlegierten oder legierten Stählen, rost- und säurebeständigen Stählen sowie allen NE-Metalle einschliesslich ihrer Legierungen gefertigt.

Miniaturteile (Mikroschrauben)

Durch den Trend zur Miniaturisierung in vielen Bereichen der Industrie gewinnen Miniaturteile immer mehr an Bedeutung. Mikroschrauben sind vorwiegend kaltumgeformte metrische Schrauben, gewindefurchende, -formende oder Blechschrauben nach DIN-Norm oder nach Zeichnung in allen für die Kaltumformung gängigen Werkstoffen.

Dreh- und Frästeile

Diese werden durch spanabhebende Formung meist aus Automatenstählen hergestellt, weil sich diese besser bearbeiten lassen. Spanabhebende Formung wird angewendet bei Teilen mit hohen Anforderungen an Formgebung und Toleranzen sowie zur Fertigbearbeitung für Warm- und Kaltumformteile. Für die spanabhebende Formung eignen sich alle gängigen Werkstoffe wie unlegierte Einsatz- und Vergütungsstähle, rost- und säurebeständige, warmfeste und kaltzähe Stähle sowie alle NE-Metalle einschliesslich ihrer Legierungen.

Kombiteile

Einbaufertige Schrauben mit vormontierten und unverlierbar aufgebrachten Zusatzelementen wie flachen Scheiben, Federscheiben, Federringe, Fächerscheiben, Spannscheiben, etc. beziehungsweise eine Kombination dieser Teile. Kombiteile sind auch Muttern mit integrierter Sicherung, wie nichtmetallischer Einsatz (Kunststoffring) oder Schrauben und Muttern mit zusätzlicher, klebender Gewindesicherung (Precote; mikroverkapselter Klebstoff), klemmender Gewindesicherung (Polyamid-Fleck- oder Rundumbeschichtung) oder mit Beschichtungen zur Gewindedichtung in allen gängigen Festigkeitsklassen.