08.04.2016

News Übersicht

Modernes Logistikcenter in Kölliken eingeweiht

Logistikcenter Kölliken Eröffnungsfeier
Aargauer Grossratspräsident Marco Hardmeier, Regierungsrat Urs Hofmann und Geschäftsleiter Thomas Widmer auf dem Rundgang durch das neue Logistikcenter von Debrunner Acifer in Kölliken.

Debrunner Acifer lud zur Eröffnungsfeier des neuen Logistikcenters nach Kölliken ein. Zu Gast waren auch der höchste Aargauer Marco Hardmeier und Regierungsrat Urs Hofmann. Das neue Logistikcenter ist in verschiedener Hinsicht eine Erfolgsgeschichte: von der Realisierung über das Hochregallager bis zu den Arbeitsplätzen.

«Es ist eine Bereicherung für unseren Kanton, ein solch innovatives und gleichzeitig auch soziales Traditionsunternehmen hier zu haben», betont Regierungsrat Urs Hofmann in seiner Rede. Debrunner Acifer habe im Wissen um die zunehmende Digitalisierung und Automatisierung mit dem neuen Logistikcenter in Kölliken auf den allerneusten Stand der Technik gesetzt. Den Volkswirtschaftsdirektor freut besonders: «Debrunner Acifer optimiert nicht nur die Prozesse, sondern verhält sich gleichzeitig auch vorbildlich gegenüber den Mitarbeitenden.» Einerseits wurden beim Umzug alle Arbeitsplätze erhalten und andererseits werden die geschützten Arbeitsplätze in Zusammenarbeit mit der VEBO Genossenschaft und der Arbeits- und Wohngemeinschaft Borna weitergeführt.

Logistikcenter Kölliken

Für Patrik Forster, Mitglied der Gruppenleitung von Debrunner Acifer, ist die Digitalisierung des Handels Herausforderung und Chance zugleich: «Der Schlüssel zum Erfolg ist Kundennähe gepaart mit leistungsfähiger Logistik.» Debrunner Acifer hat sich seit vielen Jahren als Partner vor Ort profiliert, jetzt wird diese Stärke mit einer zentralen, leistungsfähigen und flexiblen Logistik kombiniert.

Das neue zentrale Logistikcenter für Befestigungstechnik, Werkzeuge, Maschinen und Arbeitsschutz wurde in einer Rekordzeit von 15 Monaten gebaut. Gesamtprojektleiter und Geschäftsleiter Thomas Widmer dankt in seiner Rede insbesondere dem Gemeinderat und der Bauverwaltung Kölliken sowie den BFB-Architekten, dem Logistikprofi Jungheinrich, den Planern, Handwerkern und seinem Projektteam für die Zusammenarbeit: «So macht Bauen Spass.» Bei der Wahl der Handwerker wurden mehrheitlich Kunden aus der Region berücksichtigen.

Logistikcenter Kölliken Hochregallager
Thomas Widmer vor dem Hochreallager in Kölliken.

Hochregallager – ein automatisches Kleinteilelager
Das neue Hochregallager weist eine Höhe von 16 Metern auf und besteht aus einem automatischen Kleinteilelager mit 57 700 Boxen, aufgeteilt in sieben Gassen und aus 5 500 Palettenplätzen, in denen die Produkte bis zum Versand gelagert werden. Sechs Meter legt die vollelektronische Anlage pro Sekunde zurück, um das bestellte Material zusammenzutragen.

Durch diese Vollautomatisierung profitieren die Kunden und Debrunner Acifer Handwerkerzentren in der ganzen Schweiz von sehr kurzen Lieferzeiten und einer hohen Verfügbarkeit. Strichcodes und Papierlosigkeit sorgen für einen reibungslosen Prozessablauf. Erfahrene Logistikfachkräfte sind für die optimale Prozesssteuerung verantwortlich. 40 000 Artikel umfasst das automatische Kleinteilelager. Bereits heute erfolgen 30 Prozent der Bestellungen via Webshop; Tendenz steigend.