Blog Übersicht
Ausbildung
Sponsoring
Konzern

SwissSkills 2018: Werkzeuge und Arbeitsbekleidung für Branchenverbände

Vielfältiges Angebot dank breitem Sortiment

SwissSkills 2018 Branchenverbände

Knapp 115000 verkaufte Tickets, rund 130 Berufe und über 900 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer in 75 Berufsmeisterschaften: «Die SwissSkills 2018 in Bern waren ein Riesenerfolg», sagt Reto Wyss, Stiftungsratspräsident der SwissSkills. Das grosse Engagement aller Beteiligten sei ein grosser Gewinn. «Nicht nur für das duale Berufsbildungssystem, sondern auch für die gesamte Gesellschaft und die Schweizer Wirtschaft.»

Von der Köchin bis zum Elektronik-Installateur

Während fünf Tagen haben sich die Besten des Schweizer Berufsnachwuchses aus Handwerk, Industrie und Dienstleistung miteinander gemessen und um den Schweizer Meistertitel gekämpft: vom Maler bis zum Landmaschinenmechaniker, von der Floristin bis zum Maurer, von der Köchin bis zum Elektronik-Installateur und von der Pflegefachfrau bis zum Zimmermann. «Wir sind überwältigt von den ganz vielen begeisterten Reaktionen», sagt Claude Thomann, OK-Präsident der SwissSkills.

SwissSkills 2018 Branchenverbände
Alois Gartmann (links) mit Sanitärinstallateur Marcel Wyss, Goldmedaillengewinner an den WorldSkills 2017, und Heizungsinstallateur Elias Reber, Gewinner der Debrunner Acifer Trophy 2017.

Branchenverbände ermöglichen Teilnahme

Damit eine Berufsmeisterschaft wie die SwissSkills aber überhaupt stattfinden kann, braucht es das Engagement verschiedener Organisationen – beispielsweise der Branchenverbände. Nur dank ihrer Beteiligung und ihres Engagements können die jungen Berufsleute am Wettkampf teilnehmen. Als Gold Sponsor und offizieller Ausrüster des SwissSkills Team unterstützt Debrunner Acifer deshalb auch verschiedene Branchenverbände.

Mit breitem Sortiment unterstützen

Debrunner Acifer kann dank des breiten Sortiments den Branchenverbänden ein vielfältiges Angebot an Materialien zur Verfügung stellen: von diversen Stahlprodukten und -zuschnitten über Werkbänke, Werkzeuge und Maschinen bis hin zu Arbeitsschutzprodukten oder finanzielle Beteiligungen. Das Unternehmen freut sich darüber, einen Teil dazu beigetragen zu haben, dass die Öffentlichkeit die Vielfalt der Berufswelt hautnah miterleben konnte.

SwissSkills 2018 Branchenverbände

suissetec

Alois Gartmann, Projektleiter beim Branchenverband der Gebäudetechnik

Wie wichtig sind die SwissSkills für Berufsverbände?

Berufsmeisterschaften wie die SwissSkills sind wichtige Treffpunkte für Berufsverbände, Lehrbetriebe und Öffentlichkeit. Die Branchen können sich so gut positionieren und das Publikum erhält einen guten Einblick in verschiedene Berufe. Gleichzeitig dienen solche Wettbewerbe dazu, junge Berufsleute zu Höchstleistungen anzuspornen und so die Vorteile des dualen Berufsbildungssystems aufzuzeigen. Dies steigert die Attraktivität der Berufslehren insgesamt.

Welche Ziele hat die suissetec an den SwissSkills verfolgt?

Uns war es wichtig, das Interesse der Besucher an der Gebäudetechnik-Branche zu wecken und potenziellen Lernenden möglichst viele Informationen weiterzugeben. Wir möchten verhindern, dass immer mehr Berufe ins Ausland verlagert werden. Deshalb müssen wir unseren Nachwuchs nachhaltig sichern, indem wir das Image der Berufslehren wieder aufwerten und die Vorteile aufzeigen. Das funktioniert mit Live-Wettkämpfen wie an den SwissSkills ganz gut.

Was bedeutet Ihnen die Zusammenarbeit mit Debrunner Acifer?

Sehr viel. Wir haben über mehrere Jahre hinweg eine gute Vertrauensbasis aufgebaut und pflegen daher eine unkomplizierte Geschäftsbeziehung. Auch in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten haben wir die Partnerschaft aufrechterhalten können – das ist nicht selbstverständlich. Ohne dieses zusätzliche Budget und die gesponserten Materialien von Debrunner Acifer wäre es schwierig, einen solchen Messestand zu realisieren.

SwissSkills 2018 Branchenverbände
Quelle: SwissSkills

Schweizerischer Verein für Schweisstechnik SVS

Interview mit Anja König, Leiterin Bereich Ausbildung und SwissSkills-Expertin.

Wie haben Sie die SwissSkills 2018 erlebt?

Sehr positiv. Zum einen sind die Wettkämpfe gut verlaufen, es gab keine nennenswerten Probleme. Zum anderen war die Stimmung insgesamt einfach hervorragend. Wir hatten auf unserem Wettkampfgelände viele junge und interessierte Gäste zu Besuch. Daraus haben sich diverse Gespräche und Kontakte ergeben, was uns sehr gefreut hat.

Wie wichtig sind die SwissSkills für Berufsverbände?

Gerade für die Schweisstechnik-Branche sind solche Berufsmeisterschaften mit grossem Publikumsandrang sehr wichtig. Da der Schweisser-Beruf nicht als Lehre existiert, stehen wir vor der Herausforderung, genügend Nachwuchs zu finden. Der Weg zum Schweisser führt in der Regel über eine Lehre als Metallbauer oder Anlage- und Apparatebauer. Danach lässt man sich im Bereich der Schweisstechnik zur Schweissfachfrau beziehungsweise zum Schweissfachmann weiterbilden. Unsere Präsenz an den SwissSkills ist somit eine Investition in die Zukunft.

Was bedeutet Ihnen die Zusammenarbeit mit Debrunner Acifer?

Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung, die wir von Debrunner Acifer erhalten. Die Zusammenarbeit ist sehr kooperativ. Für die SwissSkills 2018 wurden wir mit Arbeitsschutzbekleidung, Werkbänke sowie Rohr- und Blechzuschnitte ausgerüstet. Debrunner Acifer hat alles zuverlässig und rechtzeitig geliefert.