Metallpreise

Aluminium LME-Notierungen

Einschätzung vom 13.02.2017

Globale Situation bei den Basismetallen

Die NE-Metalle haben nach ihrem Preisanstieg in den letzten Monaten weiteres Potenzial nach oben. Die Chancen für einen Ausbruch stehen dabei nicht schlecht, sofern von der Trump-Administration in den USA kein Störfeuer ausgeht. Allerdings gibt es auch Risiken für die Entwicklung der NE-Metallpreise aus dem Finanzsektor. Der Kurs des US Dollars entscheidet über die weitere Entwicklung der Rohstoffpreise. Die Regierung Trump versucht den US Dollar zu schwächen, was für die Rohstoffe einen positiven Preiseffekt hat. Ein Handelskrieg, wie er unter der Politik des neuen Präsidenten in den USA befürchtet wird, würde die NE-Metallpreise eher belasten.

Aluminium

Der weiterhin kräftige Anstieg der LME-Notierung ist gemäss Analysten vor allem auf die Ankündigung zurückzuführen, wonach chinesische Produktionskapazitäten aus Umweltschutzgründen aus dem Markt genommen werden sollen. Die Prognosen gehen davon aus, dass Aluminium abermals Anläufe nehmen wird, den Widerstand von US 1900.-/t zu überwinden. Aktuell notiert der Kurs um USD 1'890.-/t bzw. EUR 1'770.-/t.

Chrom/Nickel – Edelstahl nichtrostend

Die Ferrochrom-Preise werden jeweils pro Quartal abgeschlossen. Die Erhöhung für das erste Quartal betrug USD 1.65/t, was zu einem markanten Preisanstieg führte. Der gleichzeitige Rückgang beim Nickelpreis neutralisierte den Anstieg von Chrom bei nickelbasierten Werkstoffen nur moderat. Für Februar sind die Legierungszuschläge nochmals deutlich gestiegen. Für März wird bei den Legierungszuschlägen leichter Rückgang erwartet.

Kupfer

Analysten prognostizierten, dass Kupfer die nächste Marke von USD 6'000.-/t überwindet. Wesentlich tiefere Lagerbestände an der LME und der Streik in einer der grössten Kupferminen in Chile unterstützen diese Prognose. Aktuell notiert Kupfer bereits bei USD 6'172.-/t.